viagra vasodilatorviagra young adultsviagra ukviagra 2011 salesviagra voucherviagra in the waterviagra blindnessviagra commercial songviagra menviagra generic nameviagra vs enzyteviagra videoviagra quickviagra grapefruitviagra pillsviagra when to takeviagra headquartersviagra email virusviagra erectionviagra questions and answersviagra young menviagra jet lagviagra zoloftviagra and foodviagra buyviagra over the counterviagra and womenviagra soft tabsviagra joint painviagra usaviagra free trialviagra informationviagra mgviagra blogviagra buy onlineviagra storiesviagra kullanimiviagra retail priceviagra young ageviagra light switchviagra factsviagra for womenviagra recommended dosageviagra zoloft interactionviagra use in womenviagra y alcoholviagra blue visionviagra rxviagra knock offsviagra juicingviagra insurance coverageviagra quick deliveryviagra vs cialisviagra in womenviagra lawsuitviagra indicationsviagra 100mg priceviagra long term effectsviagra doesn't workviagra use directionsviagra gold 800mg reviewsviagra los angelesviagra and cialis togetherviagra horror storiesviagra onlineviagra fallsviagra ingredientsviagra cialisviagra dependencyviagra triangle restaurantsviagra no prescription usaviagra substituteviagra us pharmacyviagra and alcoholviagra virus emailviagra songviagra resultsviagra commercialviagra usage tipsviagra side effects alcoholviagra adviagra historyviagra original useviagra nitratesviagra last longerviagra and blood pressureviagra kick inviagra costviagra 25mgviagra and nitratesviagra manufacturerviagra zonder receptviagra para mujeresviagra expirationviagra how it worksviagra makes a romantic relationshipviagra kaufenviagra release dateviagra under tongueviagra cheapviagra effectsviagra trialviagra zagrebviagra mexicoviagra paypalviagra online prescriptionviagra 100mg reviewviagra kick in timeviagra premature ejaculationviagra blood pressureviagra best priceviagra quick tabsviagra and ecstacyviagra going genericviagra super activeviagra expiration dateviagra wikiviagra newsviagra with dapoxetineviagra kaiser permanenteviagra dosageviagra dangersviagra overnightviagra vs cialis priceviagra in canadaviagra or cialisviagra generic dateviagra shelf lifeviagra jokesviagra coupon

Monatsarchiv für September 2010

Sep 29 2010

Los Angeles Times and me

Autor: nobby. Abgelegt unter Allgemein

Vor ein paar Tagen hat die LA Times Links zu meiner Homepage gesetzt. Den Artikel kann man unten anklicken.

Just a few days ago the LA Time set some links to my website in an article about Jon Langford. Jon is right now touring with his new CD ‘Old Devils’.

Toread the article - go ahead:

Keine Kommentare

Sep 22 2010

Dolly Paron und die toten Kinder

Autor: nobby. Abgelegt unter Allgemein

Am 7.09. spielte ich einige Dolly Parton Songs in meiner Sendung Roots, daraus ist dieser kleine Beitrag entstanden:

Down from Dover

Dolly Parton ist mehrfach nach ihrem Lieblingssong gefragt worden und als diesen hat sie dann ‘Down from Dover’ genannt. Das allein wär ja schon interessant, noch ungewöhnlicher wird es, wenn man den Song im Zusammenhang mit dem Countrymainstream sieht (könnte eigentlich auch Countrymeanstream heißen).

Down from Dover
I know this dress I’m wearing doesn’t hide the secret I have tried concealing
When he left he promised me that he’d be back by the time it was revealing
The sun behind a cloud just casts the crawling shadow o’er the fields of clover
And time is running out for me I wish that he would hurry down from Dover
He’s been gone so long when he left the snow was deep upon the ground
And I have seen a spring and summer pass and now the leaves are turning brown
And any time a tiny face will show itself ’cause waiting’s almost over
But I won’t have a name to give it if he doesn’t hurry down from Dover

My folks weren’t understanding when they found out they sent me from the home place
My daddy said if folks found out he’d be ashamed to ever show his face
My mamma said I was a fool and she did not believe it when I told her
That everything would be all right ’cause soon he would be coming down from Dover

I loved him more than anything and I could not refuse him when he needed me
He was the only one I’d loved and I just can’t believe that he was using me
He couldn’t leave me here like this I know it can’t be so it can’t be over
He wouldn’t make me go through this so long, oh he’ll be coming down from Dover

My body aches the time is here it’s lonely in this place where I’m lyin’
Our baby has been born but something’s wrong it’s much too still I hear no cryin’
I guess in some strange way she knew she’d never have a father’s arms to hold her
And dying was her way of telling me he wasn’t coming down from Dover

Parton war 18, als sie dies Lied schrieb, das einerseits thematisch und musikalisch an die Appalachensongs anschließt, die sie aus ihrer armseligen Herkunft kannte. Zukunft findet da nicht statt. Andererseits gehen die Verse weit über das damals übliche Maß hinaus. Die ungewöhnliche Länge verstärkt so die erzählerische Haltung. Während in den üblichen old timey Balladen am Ende eine Wendung stattfindet, bleibt diese hier aus: Es ist nur kalt und das Versprechen eines Wiedersehens im Himmel findet nicht statt. Das war ungewöhnlich und wies über das damalige Alter Partons hinaus. Dies ist ein ziemlich erwachsener Song. Das wird deutlich vor allem in der Version von Marianne Faithful, wo der Song zur Rückschau wird.

Parton hat den Song meines Wissens nur 2x aufgenommen. Nachdem die erste Version einigermaßen in der Versenkung verschwunden war, hat sie ihn später noch einmal mit der schottischen Band Altan eingespielt für die CD ‘Little Sparrow’. Sie war immer enttäuscht, dass der Song nie zu einem Hit geworden ist. Anscheinend hatte er, als sie ihn mit 18 Jahren schrieb, doch auf sie selbst einen tiefen Eindruck gemacht. Für mich ist er der erst Hinweis gewesen, dass sich hinter dem Pop-Diva-Ungetüm noch eine andere Dolly Parton versteckte. Sie selbst sagt: ” Wenn mich die Leute länger anschauen, sehen sie vielleicht unter die Perücke und finden die Gedanken. Ich sehe total künstlich aus, aber ich bin’s nicht.”

Die ‘Little Sparrow’-Version hat noch eine weitere Strophe bekommen, welche die radikale Urfassung offensichtlich abmildern soll, indem die hoffnungslose Mutter nun bei einer netten Familie auf einer Farm Unterschlupf findet.  Die große Anzahl von ‘Dead Baby Specials’ (wie es ein Kritiker nannte) soll auch autobiographische Gründe haben. Dollys Bruder Larry starb kurz nach seiner Geburt - er sollte von Dolly groß gezogen werden, da die Mutter mit 12 Kindern und keinem ordentlichen Vater hoffungslos überfordert war. Für Dolly war der Verlust so groß, dass sie ein Bild des toten Bruders in ihre Autobiographie aufnahm. Eine andere Geschichte beschreibt, dass ihr Vater sie mit auf den Friedhof genommen haben soll und ihr ein Grab mit der Inschrift ‘Dolly Parton’ gezeigt habe. Auch nichts, was ein kleines Mädchen beruhigen könnte. In der Schule wird erzählt, dass ihre Schwester Rachel Dollys nicht anerkannte eigene Tochter sei. Auf jeden Fall ist der Output an dead-baby-songs immens.

Es gibt verschiedenste Versionen des Songs. Um ihn hier hören zu können, habe ich aus Copyrightgründen eine Liversion mit Sally Timms eingefügt, aufgenommen 2000 in San Francisco (Cafe du Nord), mit John Rauhouse und Cherilyn (Meat Purveyors):

downfromdover

Dolly Partons Familie hat unter extrem ärmlichen Verhältnissen gelebt, doch erzählt Dollys Schwester Willadeene von den Songs Barbry Allen, Eastbound Train, Two little Babies, Little Bessie und anderen, die sie munter gesungen hätten. Gemeinsam ist, dass immer ein Kind stirbt, die Todesumstände sind unterschiedlich und könnten in der Summe nicht grausiger sein. Im Unterschied zu Down From Dover gibt’s jedoch meist eine (oft religiöse) Wendung. So auch bei Little Blossom. Der Originalsong hört mit dem Tod des Kindes auf, was anscheinend Hank Snow nicht ruhen ließ. Er verfasste eine Antwort aus Sicht des Vaters, der im Knast sitzt und ebendiese Ruhe nicht indet.

Little Blossom

Little Blossom
Oh dear I’m so tired and so lonesome
I wonder why mommy don’t come
She told me to close my pretty blue eyes
And when I awoke she’d be home

She said she was going to see Grandma
Who lives by the river so wide
And I guess my mommy fell in there
And probably she won’t be home tonight

I guess I’ll go out and find papa
I expect he has stopped in at the store
It’s a big pretty store filled with bottles
And I wish he wouldn’t go there anymore

For he is so sick when he comes home,
He stumbles and falls on the stairs.
And once as he went in the palor,
he kicked at my poor little chair.

But I love him, I guess i’ll find him,
And i know he will gladly come home.
Then it won’t be so dark or so lonely,
while waiting for mama to come.

So out in the night went the baby
the sweet little blossom so fair
With eyes as bright as the mornning
and a head full of yella-golden hair

She pushed the heavy bar room door open,
and her papa in the corner she spied.
Down the hall her little feat pattered,
and soon she was close by his side.

Oh papa she cried as she reached him
I know that the music is sweet
But it’s suppertime now, oh papa
Little blossom wants something to eat

A moment the red eyes gazed wildly
Down into her face sweet and fair
And just as a demon possessed him
He kicked off the back of a chair

A moment a second was over
The work of a fein was complete
the poor little innocent blossom,
lay crumbled and crushed at his feet

then in swept the lay so majestic,
and said with your life you must pay.
For only a fein or a mad man,
could murder a child in that way.
A moment the baby’s life trembled
Then poor little blossom was dead

THE ANSWER TO LITTLE BLOSSOM
(arr. Hank Snow)Oh dear I’m so sad and heart broken waiting in my prison cell
To be tried for the death of sweet blossom my baby that I loved so well
Last night as I drank in the barroom through the front door my little girl came
I watched as she slowly approached me and trembled as she spoke my name
My mind was wounded from drinking as I looked on her face sweet and fair
I thought that a demon approached me for I struck her down with my chair
In a flash with my reason returning in pride I looked down at my feet
And saw not the foam of a demon but my little blossom so sweet
I gathered her close to my bosom her life was fast fading away
Dear God I have murdered my baby and now with my life I must pay
I’m thinking tonight of that June day I walked down the aisle with my bride
When I promised to love and protect her she then was my joy and my pride
But soon I had started to drinking and now I’ve brought death to our home
Oh why must the innocence suffer and then reap just what they have sown
I pray to my Maker in Glory for this deed I might be forgiven
And I hope that the circle I broken will soon be mattered in heaven

Um noch ein weiteres Beispiel anzufügen: Letter to heaven. Im Unterschied zu anderen ist dieser Song nicht in der Versenkung verschwunden, er wurde Titelsong einer Dolly Parton LP und blieb immer präsent. Andere verschwanden wohl auch, weil ihnen der religiöse Schmonzes fehlte:

Letter to Heaven

An old man was sitting at his table one day
Writing a letter to pass time away
His little granddaughter climbed up on his knee
Saying won’t you please write a letter for me
Oh what must I say in this letter I pray
Tell mommy I miss her since she went away
I coming to see her real soon I hope
He choked back a big lump that rose in his throat

He sealed it and wrote on that big envelope
To God up in heaven you’ll get it I hope
He stamped it and handed it to her to mail
Her big eyes were shining her little face pale

She was crossing the street to the box o’er the way
And when she stepped out never looked either way
A big auto hit her and sped away fast
The little girls prayers had been answered at last

The postman was passing and picked up the note
Addressed to the Master and these words he spoke
Straight up into heaven this letter did go
She’s happy up there with her mommy I know

Keine Kommentare

Sep 21 2010

Beitrag zu Schulhandbuch erschienen

Autor: nobby. Abgelegt unter Allgemein

Der Verlag Wolters Kluwer bringt in regelmäßigen Abständen Beitäge zu einem Handbuch “Öffentlichkeitsarbeit macht Schule” heraus. In der jetzt erschienen Septembersammlung ist ein Beitrag von mir unter dem Titel “Mit dem Schulblog ins Web 2.0″ erschienen, Nr. 53.21. Der Beitrag stellt im Wesentlichen das Konzept unserer Schulhomepage dar, die nicht statisch sondern als Blog angelegt ist.

Zu manchen Zeiten entwickelt sie sich sehr lebendig, zu anderen schwächelt sie ein wenig. Besonderer Wert liegt auch auf Widgets, welche die Homepage attaraktiver erscheinen lassen können. Viele Schulen haben ein wesentlich aktiveres Schulleben als in der Homepage zum Ausdruck kommt. Dem möchte dieses Konzept abhelfen.

Über Rückmeldungen (Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge) würde ich mich sehr freuen.

Keine Kommentare

Sep 21 2010

Dave Rawlings Machine beim Take Root Festival

Autor: nobby. Abgelegt unter Allgemein

Höhepunkt des diesjährigen Take Root Festivals In Groningen (18. Sept.) war für diejenigen, die ihn gesehen haben, der Auftritt der Dave Rawlings Machine

Dave Rawlings: gt., banjo, Gesang

Gillian Welch: gt., Gesang

plus Old Crow Medicine Show :

Ketch Secor: Fiddle, Harmonica, Banjo und Gesang
Morgan Jahnig: Bass
Willie Watson – Guitar, Banjo und Gesang

Die Band wurde mit donnerndem Applaus und Standing Ovations begrüßt.
Dieser Einstieg am Anfang setze den Ton. Hohe Aufmerksamkeit und spontane Reaktion kamen hinzu. So eine Publikumsreaktion hab ich noch nie erlebt.
Sicher gibt es Bands, die mehr Virtuosen aufweisen kann, hier ist’s ja erst mal nur einer. Die OCMS-Mitglieder sind gut, aber doch eine andere Liga. Ich fand, dass Rawlings sein instrumentales Können nicht übertrieben hat. Ich hatte mit längeren Soli gerechnet, a la Revelator.
Insofern war dieser Aspekt ausbalanciert. Mir hat vor allem der sowohl respektvolle aber auch sehr lockere Umgang mit den Roots gefallen. This Land is your land war auf der anderen Seite nahezu hymnisch und viele im Publikum haben inbrünstig mitgesungen.
Die Spielfreue war immens, sieht man ja auch an den Bildern). Nicht nur 2 Zugaben, auch Didn’t Leave Nobody But The Baby aus Oh Brother wurden angehängt.

Meine Fotos bei Flickr

Videos vom Festival

Ruby

In Hear them all / This land is your land

Keine Kommentare